Linsenträgerin Jennifer im Interview

Jennifers Weg zum angenehmen Tragegefühl


Jennifer – 36

Jennifer ist Mikrobiologin. Sie unterrichtet und führt wissenschaftliche Forschungsarbeiten durch. In ihrer Freizeit macht sie Musik und verbringt viel Zeit in der Natur, wo sie ihrer weiteren Leidenschaft, der Fotografie, nachgeht.

Warum haben Sie sich entschieden, Kontaktlinsen zu tragen?

„Seit ich 19 Jahre alt bin, verbringe ich viel Zeit im Freien. Ich bin durch meinen Job darauf angewiesen, klar und deutlich zu sehen. Brillen sind da nicht immer geeignet. Kontaktlinsen kamen mir damals wie die optimale Lösung vor. Lange Zeit ging alles gut...“

Wann hatten Sie zum ersten Mal Probleme?

„Meine Augen haben mir immer öfter Schwierigkeiten gemacht. Sie haben sich häufig trocken angefühlt. Am Anfang dachte ich, es sei normal. Aber dann bin ich mal zu einem Spezialisten gegangen, um seine Meinung einzuholen."

‘Meine Augen haben sich schnell an das Tragen von Kontaktlinsen gewöhnt. Sie haben mir meine Arbeit und mein Leben extrem erleichtert’

Sind Sie dann wieder auf eine Brille umgestiegen?

„Nein, in meinem Job ist es einfach nicht praktisch, eine Brille zu tragen. Ich verbringe viel Zeit im Labor. Alles muss daher so hygienisch wie möglich sein. Außerdem ist es unvorteilhaft, eine Brille zu tragen, wenn man ins Mikroskop schaut.“ (Hinweis: Nicht in allen Labors ist das Tragen von Kontaktlinsen erlaubt. Bitte prüfen Sie vorab, ob Sie in Ihrem Labor Kontaktlinsen tragen dürfen.)

Haben Sie eine andere Lösung für Ihr Problem gefunden?

„Ich ging zum Augenoptiker und habe eine Anpassung machen lassen. Schließlich hat mir der Augenoptiker Kontaktlinsen empfohlen, die hoch sauerstoffdurchlässig sind. Das war ein großer Unterschied. Ich kann sie jetzt auch auf der Arbeit viel länger tragen.“

Jennifer spricht über ihre Erfahrungen mit Kontaktlinsen

Was würden Sie anderen Menschen raten, die Probleme mit ihren Kontaktlinsen haben?

„Finden Sie einen guten Augenoptiker und gehen Sie alle Möglichkeiten mit ihm durch. Heutzutage ist wirklich fast alles möglich. Manchmal kann die Lösung auch ganz einfach sein. Zum Beispiel war mir nicht klar, dass die Form und Größe der Augen bestimmen, welche Kontaktlinsen am besten geeignet sind. Ein Augenoptiker weiß über alle Varianten Bescheid und wird sich sicher bemühen, die beste Lösung zu finden.“

Sind Sie mit Ihren neuen Kontaktlinsen zufrieden?

„Ich trage sie seit anderthalb Jahren und bin sehr zufrieden. Immer, wenn ich eine Brille trage, stört sie mich. Sie kann noch so leicht sein. Mit meinen Kontaktlinsen ist das nicht so. Ich merke gar nicht, dass sie da sind. Meine Augen haben sich an das Tragen von Kontaktlinsen gewöhnt. Sie haben mir meine Arbeit und mein Leben extrem erleichtert.“

Weitere Erfahrungsberichte